Cavalierbande

shila

 

Erstmal, mein Steckbrief:

Name: Shila vom Rabaukenhof
Geburtstag:
26. August 2006
Geburtsort:
Friesack/ Rabaukenhof
Eltern: Lady Bee vom Rabaukenhof
Valentino Noir de Passeriphane
Geschwister: Sina, Sittah, Sooty und Sweep
Größe: 32 cm
Gewicht: 7,9 kg
Fellfarbe:
black and tan
Augenfarbe: dunkel braun
   
   
Lieblingsessen: eigentlich alles, aber am liebsten Fleisch mit Fleisch
Lieblingknabberei: Kauknochen, Trockenpansen
Lieblingsspielzeug: der Gummiknochen, das Stoffäffchen, der Taufrosch
Lieblingsort: Wo Herrchen und Frauchen und Bonny sind und vor allem ZUHAUSE!
Hobbies: Kaninchen und Vögel jagen, knabbern, kuscheln und natürlich Bonny ärgern!


Wie ich nach Kiel kam:

Mein Umzug nach Kiel fand am 23.4.2007 statt, da war ich schon ein dreiviertel Jahr alt, meine Eltern haben eben auf die richtigen Leute gewartet. Die kamen an einem wirklich warmen und sonnigen Tag auf den Rabaukenhof. Zusammen mit Quenda hab ich sie am Tor begrüßt und hineinbegleitet. Alle drei (Frauchen, Herrchen und Bonny) waren sehr aufgeregt, Bonny hab ich dann gleich mal dem Garten gezeigt und wir haben uns beschnuppert und konnten uns gut riechen. Unsere Menschen haben lange zusammen gesessen und geredet, langweiliger Menschenkram.
Dann sind wir eine Runde sparzieren gegangen und dann ging es auf große Fahrt. Mein neues Herrchen hat sich zu uns nach hinten gesetzt und ich hab mich ganz doll an meine neue Freundin Bonny gekuschelt.


vorne liegt Bonny und das hintere bin ich

Am Anfang hat Bonny mich ein bißchen im Stich gelassen, die wollte garnicht kuscheln und spielen, aber irgendwann hat sie sich an den Nachmittag erinnert und jetzt kommen wir prima aus- solange ich nicht vergesse das sie der Boss ist!

So das war´s erstmal, bis bald
Eure Shila



Mai 2007
Mai 2008
August 2009


Juli 2010
 


Frauchen ueber Shila

Shila ist unsere Diva, ein sehr froehlicher und gleichzeitig sehr sensibeler Hund. Verspielt, zu allen Schandtaten bereit und genauso schmusebeduerftig. Ohne kuscheln, schmusen und kraulen wuerde dieser Hund eingehen, schneller als verhungern, hat es manchmal den Anschein.
Spielen kommt nach Fressen, ganz oben auf die Liste der Lieblingsbeschäftigungen. Shila ist ständig in Bewegung, als hätte sie einen Flummi verschluckt, nur im Schlaf kommt sie zur Ruhe und da muss schon viel passiert sein, dass sie wirklich einschläft. Sie hat ständig Angst was zu verpassen.
Shila hat ein offenes Wesen und ihre Neugier treibt sie immer wieder zu fremden Menschen und Hunden, dabei hat man teilweise den Eindruck, sie erschreckt vor ihrem eigenen Mut. Nicht selten sitzt sie blitzschnell auf ihrem Hintern und beginnt zu knurren. Ist schon eine bloede Sache mit der Neugier
Sie schafft es auch immer wieder uns klar zu machen wie schwer sie es hat. Legt sie sich hin wird geseufzt- j e d e s m a l! Auch hat sie einen ganz besonderen Blick, der viele Leute dazu bringt in die Hocke zu gehen und das "arme Tier" zu bemitleiden und durch gutes zureden und kraulen von der Wirksamkeit zu überzeugen. "Nein, sie hat nichts- das ist ihr Gesicht"- Antworten loesen Gelaechter aus, aber leisten keinerlei Ueberzeugungsarbeit, wer so traurig guckt, wird sicher im Keller eingesperrt und sieht nie die Sonne... schon klar...
Auch wenn diese Verhaltensweisen auf eine schwere Kindheit deuten, hat sie so ziemlich das Gegenteil erlebt, bis sie zu uns kam lebte sie im Rudel der Zuechter vergnuegt und sorgenfrei. Immer jemand zum spielen und kuscheln, ein Shilaparadies! Wir können nur immer wieder sagen- So sollte es allen Hunden ergehen! Einfach wunderbar!

Sie ist so ziemlich das Gegenteil von Bonny, die eher ruhig und zurückhaltend ist, wir können uns keine bessere Kombination vorstellen, sie gleichen die "Schwächen" des anderen aus, allerdings vereinen sie auch gerne Dickköpfigkeit und Eigensinn. Das sind Vor- und Nachteile eines (Mini) Rudels.
XStat.de => Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=