Cavalierbande

mein tagebuch

Hallo Freunde!

Ihr seid in meinem Erlebnistagebuch gelandet.
Hier koennt Ihr mehr ueber meine Abenteuer bei den Menschen erfahren.
Viel Spass wuenscht Euch Eure Bonny!


10.8.2007
Liebes Tagebuch,
wir sind krank! *hust* Shila und ich haben Mandelentzündung. Das macht keinen Spaß.
Shila möchte gar nicht spielen, weil sie dann husten muss und ganz schlapp liegt sie rum. Sie hat´s echt schlimmer erwischt als mich. Hoffentlich ist das Bald vorbei!
Nachtrag:
Nach 3 Tagen geht´s uns schon wieder besser. Toben in der Wohnung macht schon wieder Spaß.
Frauchen und Herrchen könn´s nicht fassen *grins*

8.7.2007
Liebes Tagebuch
Strand ist toll!
Wir waren mit Frauchen und ihrer Familie 2 Wochen an der Ostsee. Das Wetter war echt bescheiden nur Regen, Regen, Regen. Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß und Frauchen hat ganz viele Bilder gemacht. Wir hatten sie mal gaaanz für uns. Mit Shila hab ich nur einmal gestritten, die kann aber auch nerven! *grummel*
So, jetzt muss ich den Sand aus meiner Kuscheldecke schütteln und dann erstmal schauen was sich so in meinem Revier getan hat.

Juni 2007
Liebes Tagebuch. Was soll ich dir bellen, Shila ist echt in Ordnung. Sie nervt mich fast gar nicht mehr und spielen kann die- das macht total Spaß. Unsere Menschen schimpfen manchmal, wir sollen nicht so wild sein. Nur weil ich letztens vom Podest gefallen bin und Shila hat sich auch nur ein bisschen den Kopf am Wohnzimmertisch gestoßen. *unschuldigdreinblick*
Nie kann man es ihnen Recht machen.

Pfingsten 2007
Liebes Tagebuch,
ich bin noch soooo müde. Wir haben die letzten Tage auf einem Treffen mit vielen anderen Cavalieren und Menschen verbracht.
Wir hatten viel Spaß. Alle Hunde durften frei rumlaufen, wer wollte konnte spielen und es gab auch immer jemanden der eine kraulte.
Unsere Menschen hatten viel Zeit für uns und Shila war richtig schüchtern und hing die ganze Zeit an mir.
Ich hatte viel zu tun, es gab immer etwas zu kontrollieren oder zu schlichten. Jetzt bin ich froh wieder zu Hause zu sein. Muss mich ganz doll ausruhen.
Gute Nacht

17.5.2007
Liebes Tagebuch,
heute waren wir mit Frauchen im Wald. Shila und ich durften ohne Leine laufen. Shila ist ziemlich cool, wir hatten viel Spaß beim Vögel jagen. *grins*
So und jetzt muss ich Schluss machen- Shila will spielen *wusch*

24.4.2007
Liebes Tagebuch,
ich bin empört! Das Wochenende war so super und jetzt das! Ich dachte wir fahren nach Hause, aber stattdessen waren wir bei fremden Leuten mit ganz vielen Cavalieren, da haben meine Menschen im Garten gesessen und sich eine Hündin angeschaut und dann haben wir die mitgenommen! Sie ist ja ganz nett, aber mitgenommen hätte ich die jetzt nicht gleich.
Mal schauen wie lange die bleibt, ich werd sie erstmal ignorieren.
Nachtrag:
Shila scheint ganz i.O. Zu sein, aber manchmal ist sie noch ein richtiges Baby. Ich werd mich wohl um sie kuemmern muessen. *schulterzuck*

12.3.2007
Liebes Tagebuch,
es ist Frühling geworden! Juchu! Die Sonne scheint, überall schnüffelt es gut und es ist nicht mehr kalt.
Heute bin ich mit meinen Menschen und Emma mit ihrem Frauchen spazieren gegangen.
Emma ist ein Chihuahua, also ganz schön klein, aber mutig ist die für 4!
Wir waren in einer alten Apfelplantage und dahinter lag eine große Wiese. Da habe ich mit Herrchen gespielt und Frauchen hat viele Fotos und sogar ein Video davon gemacht.
Das beste war, dass ich mal wieder ganz ohne Leine laufen und toben durfte.
Schade, dass wir keinen netten Rüden getroffen haben... hab aber mal meine Markierungen gesetzt- vielleicht meldet sich ja einer...

8.3.2007
Liebes Tagebuch,
eigentlich hab ich keine Zeit, ich muss raus, aber so wie es aussieht, ist warten angesagt und dann kann ich Dir mal erzählen was im Moment los ist.
Ich hab meine Tage.
Menschen nennen das Hitze oder Läufigkeit. Aber wie man es auch nennen will, ich will jetzt bloß raus. Ich will Rüden!!
Heute Morgen im Park waren eine Menge Jungs an mir interessiert und ich bin gern stehen geblieben. Einen fand ich ganz besonders toll, den hab ich erst mit der Nase angestubst und ihm dann meinen süßen Popo hingehalten. Dann hat er geschnüffelt und... naja... Herrchen hat den dann weggejagt, gerade als es anfing Spaß zu machen. Ich bin wirklich ein bisschen sauer... Die erlauben mir nix, so werd ich noch als Jungfrau sterben!
Ich werd mich jetzt vor die Tuer setzen und gaaaaaanz traurig gucken, dann gehen wir bestimmt raus.
Dann muss ich mir nur noch ueberlegen wie die Leine loswerde und dann geht´s ab! *jaha*
Wuschige Gruessee, Deine Bonny

4.3.2007
Liebes Tagebuch,
gestern ging´s mit dem Auto auf große Fahrt. Erst haben wir bei Herrchens Eltern übernachtet und dann sind wir Frauchens Eltern gefahren. Das Wetter war mies und dann musste ich auch noch durch Regen und Wind spazierengehen. Aber die Gegend war interessant und ich durfte ohne Leine laufen, dafür werd ich gern auch mal nass. Wieder zurück wurde ich schön trockengerubelt und durfte schlafen.
Am Sonntag haben wir Jan und Tim besucht. Das sind Frauchens Neffen. Jan hatte Geburtstag und ist jetzt 3 Jahre alt. Ich war also die Jüngste, aber ich fühlte mich doch viel erwachsener als die anderen! Meine Leute waren ganz begeistert von der Spielwerkbank. Ich bin lieber auf Abstand geblieben, manchmal hab ich mich auch einfach unter den Tisch oder hinter den Sessel verzogen. Aber Frauchen und Herrchen waren ganz stolz auf mich, weil ich mich so tapfer geschlagen hab.
Auf dem Rückweg nach Kiel, haben wir eine Pause gemacht und sind einen Berg raufgeklettert.
Das war das Beste auf der ganzen Tour. Ich durfte mal wieder ohne Leine laufen und das hat richtig Spaß gemacht. Überall roch es soooo interessant. Erst gab´s da einen Fluss und da hab ich einen prima Stock rausgefischt und da war ein ganz toller anderer Hund, mit dem hab ich ein bißchen gespielt und dann sind wir los- ab nach oben!
Ich musste über und unter umgestürzten Bäumen her klettern, durch Blätter hüpfen und dann hab zielsicher meine Leute auf den Gipfel geführt. Als Dank wurde ich angeleint. Frauchen hatte Angst ich würde zu nah an der Kante stehen oder sogar rüberfallen, so´n Quatsch!
Wieder unten haben meine Leute Würstchen gegessen und i c h? Mir drehen die immer nur diese trockenen Leckerlies an!
Auf der Fahrt nach Kiel hab ich nur geschlafen, war total erledigt. In Kiel sind wir dann noch ne Runde gelaufen und ich konnte so lesen, wer alles in meinem Revier war. Ich sag Euch- ist man mal ein paar Tage nicht da... ! So, werd jetzt meinen Koffer auspacken und mich dann auf´s Ohr legen. Morgen muss ich wieder fit sein!

22.2.2007
Liebes Tagebuch, heute helf´ ich Frauchen bei der Arbeit. Mein Lieblingsplatz ist das Schaufenster. Da kann ich die Straße beobachten. Manchmal bleiben die Leute stehen um nach mir zu gucken. Einmal sind sogar welche hereingekommen und haben gefragt was ich für eine Rasse Wenn ich genug habe vom Straße kontrollieren, geh ich meine Höhle und schlaf ein bißchen. Ist auch echt anstrengend hier.

11.2.2007
Liebes Tagebuch,
es hat geschneit! Schnee ist super, kann ich Dir sagen, leider ist er nicht lange liegen geblieben und besonders viel war es auch nicht, aber ich will mich nicht beschweren. Heute sind wir zu einem Hundetreffen nach Rodenbek gefahren, das ist in der Nähe von unserem Zuhause. Leider waren wir zu spät und die Gruppe war schon losgelaufen, aber ich hab meine Leute, mit meiner Spürnase auf den richtigen Weg gebracht. Und ganz schnell hatten wir sie eingeholt- ich jedenfalls. Herrchen und Frauchen sind soooo geschlichen. Das war ja schon fast peinlich *augenroll*
Ganz mutig bin ich auf die Hunde zugegangen. Da gab es kleine und riesengroße mit langem Fell und mit kurzem und da gab es sogar welche, die hatten Mäntel an. Also da sag ich nix zu, solche Weicheier.
Auf der Wiese konnte man super schnüffeln und im Schnee toben, die Hunde waren auch okay. Ein paar waren ganz schön aufdringlich- Rüden, ich sag Dir- ein paar sind ja ganz okay, aber manche sind echt blöd.
Leider war es viel zu schnell vorbei und wir sind wieder nach Hause gefahren. Da hab ich mich auf der Couch ein wenig ausgeruht.
Bis zum naechsten Mal.

17.1.2007
Liebes Tagebuch,
mir geht´s nicht gut. Mein Bauch grummelt sooo laut und den ganzen Tag muss ich Förmchen machen, obwohl ich garnicht so viel esse. Meine Leute sind mit mir zum Tierarzt gefahren, da hatten sie Plappergeier, oder so ähnlich, die waren mir unheimlich, die hatten ganz komisches Fell. Die Tierärtztin hat mich untersucht und mir eine Spritze gegen meinen doofen Bauch gegeben. Ich bekomm jetzt Diät. Hüttenkäse und Ei und Quark. Davon darf ich so viel essen wie ich mag. Das ist doch mal ein Wort! Leider muss ich davon immer gaaanz dringend pieseln und da hab ich auch schon in die Wohnung gemacht, peinlich, ich bin doch stubenrein. Ich hoffe bald geht´s mir wieder richtig gut, ...obwohl jetzt werd ich noch mehr verwöhnt als sonst. So, jetzt muss ich aber los, die Blase drückt!

1.1.2007
Liebes Tagebuch,
das war eine Nacht! Ich bin immernoch total fertig. In den letzten Tagen war ja schon einiges los. Ständig hat es laut geknallt. Das mag ich ü b e r h a u p t nicht. Wollte schon garnicht mehr raus, aber Frauchen und Herrchen hatte keinen Gnade. Sie haben gesagt, Bonny, Du mußt nun mal raus- sonst lern wie man auf die Menschentoilette geht.
Menschentoilette? Die spinnen wohl- werd doch nicht meinen zarten plüschigen Po über so eine Vorrichtung halten.
Also mußte ich raus. Spielen machte da auch keinen Spaß mehr.
In der Wohnung war überall Musik an, da konnte ich in aller Ruhe schlafen und wurde nicht von den Knallern gestört. Gerne habe ich auf der Couch mit Herrchen oder Frauchen gelegen. Ich sag´Dir Tagebuch- da ist man sicher!
Ich hoffe jetzt ist das vorbei. Frauchen hat das zwar gesagt, aber wer weiß? Ich halte meine Rute lieber noch ein paar Tage unter meinem Bauch versteckt!
(Anmerkung Frauchen: Liebe Leute, wenn es zu Silvester knallen muss, bitte nur am 31.12., die Hunde werden es Euch danken.
Wenn man diese Panik in den Augen mal erleben musste, wird man verstehen, warum so viele Hundehalter von Silvesterknallern nix halten.)


25.12.2006
Liebes Tagebuch,
wir haben W e i h n a c h t e n.
Das ist die Zeit wo die Menschen ganz besonders gestresst aussehen und sich mal nicht freuen, dass die Familie kommt.
Ich bin völlig entspannt. Gestern waren wir bei Frauchens Eltern, da haben wir am Nachmittag einen Sparziergang gemacht und ich durfte die ganze Zeit ohne Leine laufen! Das ist immer toll! Bin über die Wiesen gelaufen und hab ganz viele Tiere gesehen. Da waren Schafe und Pferde und dann kamen uns auch noch ein paar andere Hunde entgegen. Das war sehr spannend.
Bei Frauchens Eltern stand ein Baum im Wohnzimmer! Glaubt man sowas? Wenn ich mal ein Stöckchen mit reinbringe gucken die immer schon komisch, aber ein ganzer Baum? Sie haben versucht ihn unter allerhand Kram zu verstecken, aber mir machen die nix vor. Es ist ein Baum!
Heute sind wir bei Herrchens Eltern und was soll ich sagen, die haben auch einen Baum allerdings um einiges schlampiger getarnt.
Der stand auf dem Boden und da konnte ich den auch viel besser untersuchen. Ich hab mich gaaaanz lang gemacht und bin druntergerobt. Das durfte ich nicht. Also bin ich einmal runtherum gelaufen und hab mich dann unter die Äste gelegt. Schien harmlos zu sein.
Und dann liebes Tagebuch hab ich was ganz tolles entdeckt! Nüsse! Eine ganze Schale voll mit Wallnüssen und Erdnüssen. - Heimlich angeschlichen- Nuss geschnappt und ab unter den Baum. Aber ich wurde ganz schnell erwischt und dann haben sie mir die Nuss abgenommen *grummel*
Beim 2. Mal hab ich mir ne Erdnuss genommen und ganz schnell die Schale zerbissen. Erdnuss ist lecker! Aber nach einer war schon wieder Schluß und dann haben sie die Schale weggestellt. Ich muss noch an meiner Taktik feilen.

19.11.2006
Liebes Tagebuch,
endlich ist es Winter! Ich bin total begeistert! Wuff.
Hier weht immer ein toller Wind, der meine Ohren fliegen läßt. Frauchen sagt dann seh´ ich so Aerodynamisch aus. Was sie damit meint?
Und jetzt kann man Blätter jagen, die durch die Gegend fliegen und die ganzen Kaninchen im Park, die in der Dämmerung aus ihren Höhlen kommen. Bin schon richtig gut, wenn mich meine Menschen von der Leine lassen würden, würde ich bestimmt eins kriegen! Sie haben selbst gesagt, dass hätte ihnen gerade noch gefehlt.
Warum Menschen immer das eine sagen und dann das andere machen?
Das kalte Wetter find ich prima, aber der Regen nervt. Manchmal steckt mich Frauchen in die Badewanne und duscht meine Pfoten ab. Sie findet die zu matschig. Fällt doch alles ab?
Letztens hat mich sogar Herrchen in die Wanne gesteckt, er sah etwas angeekelt aus. Ich hab im Park ne tolle Stelle zum wälzen gefunden. Herrchen hat gesagt ich stinke. So was gemeines- der müsste sich mal selber riechen! 10 Minuten hab ich unter Wasser gestanden!
Danach durfte ich mich dann aber auch ausgiebig schütteln und trockenrubbeln. Das macht Spaß!
So schlimm sind meine Menschen garnicht, aber sie haben komische Macken *kopfschüttel*

13.10.2006
Liebes Tagebuch,

heute habe ich Herrchen ordentlich auf Trab gebracht.
Beim unserem alltäglichen Revierbesuch, hab ich einen interssanten Baum entdeckt; unter dem lagen halb zertretene Beeren. Während Herrchen sich unterhielt, hab ich ein paar davon probiert. Nicht schlecht, hab ich gedacht und munter weitergefuttert. Herrchen hat mich dann geschimpft und ist mit mir nach Hause gegangen.
Da hat er sich dann vor den P-C (komischer Kasten, der losheult, wenn man ihn anschaltet) gesetzt, um nachzuforschen was ich da gegessen hab. Hätte er mich doch nur fragen brauchen: Kleine rote Beeren vom Baum... ganz einfach.
Herrchen war noch am suchen, da wurde mir gaaaanz komisch. Hab mich dann hingesetzt und versucht nicht so doll zu schielen und schlecht war mich auch. Meine Nase wurde von ein wenig Schaum geziert und als Herrchen das gesehen hat, war es mit der Ruhe vorbei.
Er hat mich geschnappt und ist zum Tierarzt gefahren, aber der war nicht mehr da. Es ist Freitag!
Herrchen ist dann gegenüber in den Hundeladen gegangen. Erst dachte ich, oh prima, es gibt was leckeres für mich! Aber da hat die Verkäuferin, Herrchen bloß die Telefonnummer vom Notdienst gegeben.
Wir sind dann wieder nach Hause gefahren, ich war auch nur noch müde... Herrchen hat dann in Ruhe nochmal mit der Tierärztin vom Notdienst telefoniert.
Er wußte ja auch mittlerweile, was ich da tolles gefunden hatte, es waren die Früchte vom Mehlbären beerenbaum. Die sind nicht giftig, sollen aber angeblich nicht so gut schmecken... hat die ne Ahnung!? Wir könnten mir Brechmittel geben, damit sie rauskommen , waaaaas??!! Sie war aber der Meinung, dass man das nicht unbedingt bräuchte. Mir wäre ja schon so schlecht genung. Na das konnte sie laut sagen!
Ich hab mich nur auf meinen Sessel gelegt und geschlafen. Abends war alles wieder klar. Als Frauchen heute nach Hause kam, war ich wieder fit. Menschen machen sich viel zu viel Sorgen, echt- war doch klar, das ich nix giftiges Fresse! Jetzt leg ich mich wieder hin- immer dieser Streß!

14.9.2006
Liebes Tagebuch,
seit einigen Tagen sind wir bei Frauchens Familie und machen Urlaub.
Ich kann nur sagen, nicht schlecht die Huette, die die haben.
Alles eine Ebene, staendig die Tueren offen und nur ein Schritt nach draussen und man steht im Garten!
Hab bei meinen Leuten gleich auch so einen tollen Garten bestellt! Die haben gesagt, spaeter. Typisch!
Wir sind hier viel spazieren gegangen.
Ne Menge Wald haben die und Wiesen so weit das Auge reicht.
Hier durfte ich auch ganz viel ohne Leine laufen, nicht wie in Kiel!
Aber, obwohl die in diesem himmlisch ruhigen Dorf wohnen, haben die hoellische Krachmaschinen!
Die ersten Tage hatte ich ne Menge im Garten zu tun. Staendig kam so`n Ding vorbeigefahren.
Und der Gipfel meiner taeglichen Bellarbeit war, dass Frauchens Bruder auch eins faehrt.
"R-o-l-l-e-r" nennt er das und dann hatte der sich auch noch so eine seltsame Muetze ueber den Kopf gezogen, die er "H-e-l-m" nannte. Hab ihn erst garnicht erkannt.
Dann hatte ich mich irgendwann daran gewoehnt und konnte mich ungestoert meinem Morgen-Mittag-Abend- Ritual hingeben.
Die anderen Hunde im Dorf wecken und mich mit denen unterhalten. Unter uns- zum Teil ganz schoene Dorftrottel! Ich als Stadtbiene hab denen erstmal die Welt erklaert.
Wie Ihr seht hab ich ne Menge zu tun. Von wegen Urlaub- pah.

20.8.2006
Liebes Tagebuch,
heute hatten wir alle maechtig Spass! Wir sind erst mit dem Auto an einen See gefahren und dann angefangen drumherum zu laufen.
Erst konnte man noch Wasser sehen, aber dann ging´s in ein Naturschutzgebiet. Schoen viel zu entdecken und zu erschnueffeln. Einmal ist Herrchen vorausgegangen und ich musste mit Frauchen warten. Und dann ging`s los und ich bin der Spur gefolgt. Hab die Nase kaum vom Boden genommen und Herrchen natuerlich zielsicher entdeckt! Dafuer gab´s eine leckere Belohnung.
Zwischen gruenen Wiesen fuehrte uns der Weg weiter zum Ufer der Eider. Da hab ich mich auf die Holzpfaehle gestellt und auf´s Wasser geguckt. Da war so ´ne gruene Flaeche und da bin ich dann, mutig wie ich bin, drauf gesprungen. Aber -Platsch- das war gar kein Gras sondern Entengruetze! Igitt. Frauchen hat sich total erschrocken und Herrchen zog mich sofort aus dem Wasser und dann konnte ich mich auf dem Gras schuetteln und meinen Bauch von dem gruenen Zeugs befreien. Meine Menschen konnten ueber meinen mutigen Sprung schon wieder lachen als wir unseren Weg fortsetzten. Ich war jetzt schoen erfrischt und fuehrte uns ins naechste Abenteuer.

4.8.2006
Liebes Tagebuch,
ich bin noch ganz schlapp. Vorhin war ich mit meinen Menschen noch `ne Runde Raus. Im Park gibt´s ein ganz tolles Wasserbecken, da kann ich ohne Muehe reinlaufen und nach Blaettern und Stoeckchen tauchen. Das war ein Spass! Herrlich! Hab mich danach ordentlich im Gras gewaelzt und geschuettelt. Zuhause hat mich Frauchen dann schoen trocken gerubbelt. Weil ich mein Geschirr so dreckig gemacht hab,ist Frauchen damit im Badezimmer zum Auswaschen verschwunden und bin ich schon mal allein ins Wohnzimmer gegangen.
Und da roch es gut! Ich hab mich mal auf `ne Schnueffel-Tour auf gemacht und auf dem Wohnzimmertisch bin ich dann fuendig geworden, da stand ne Auflaufform mit Tomaten-Feta- Auflauf, noch eine gute Portion. Da hab ich mich aber gefreut, das kannst Du glauben. Hopp - Vorderpfoten auf den Tisch und Nase in den Auflauf. Mmmhhh... sooooo lecker! Ich war grad dabei die letzten Reste aus der Form zu schlecken als Frauchen ins Wohnzimmer kam. Die hat ganz sauer geguckt und mich aus dem Wohnzimmer verscheucht. So gemein! Erst hinstellen und dann schimpfen! Naja, immerhin hab ich fast aufessen koennen!
Jetzt lieg ich auf dem Sessel und schlaf erstmal. Muss ja alles gut verdaut werden.

28.7.2006
Liebes Tagebuch,
heute war ein recht ruhiger Tag. Hab mit Herrchen gespielt und n bisschen geschlafen auf meinem grossen Podest. Das ist ganz toll, liegen lauter grosse und kleine Kissen drauf, da kann man prima kuscheln.
Das Beste aber ist, dass es vor dem grossen Fenster steht. Wenn ich mich auf die Hinterbeine stelle kann ich da raus gucken! Wahnsinn was man da alles Entdecken kann! Und denen da unten die Meinung bellen geht auch prima.
Gestern hatte Herrchen das Fenster offen, ist ja so´ne Hitze hier. Ploetzlich war da total der Laerm auf der Strasse. Hab doch grad so schoen geschlafen! Ich also hopp auf´s Podest und weil ich so im Training bin- hopp auf die Fensterbank! WOW! Ich war stolz auf mich, hab dann auch gleich ordentlich losgelegt. Herrchen war auf einmal ganz blass und hat mich von der Fensterbank geholt. Alles muessen einem die Menschen vermiesen!
(Anmerkung von Frauchen:
Dem Fenster ist ein kleines Vordach, vom Windfang der Tuer im Erdgeschoss, vorgelagert. Haette Bonny nicht so schoen mit ihrem Popo an der Fensterkante gebremst, waere sie nicht gleich aus dem 1.Stock gefallen! Sondern etwas unsanft auf dem Dach gelandet. Trotzdem ist Fensterbank sitzen, bei offenem Fenster verboten!)

3.7.2006
Liebes Tagebuch,
am naechsten Tag sind wir wieder zum Strand, diesmal ohne dieses Kite. Da hab ich mich schon gefreut, aber dann sind Frauchen und Herrchen zusammen ins Meer gelaufen und haben mich staendig gerufen.
Aber ich bin ganz tapfer am Strand stehen geblieben. Das Meer hat die ganze Zeit versucht mich zu kriegen und hat meine Pfoten nass gemacht.
Meine Menschen sind immer weiter reingelaufen, tja da blieb mir ja nix anderes uebrig als denen hinterher zu planschen und die zu Retten. Zum Glück war das Wasser nicht so tief. Also Nase hoch und losgelaufen, nach ein paar Schritten hat mich aber doch so´ne Welle erwischt. BAEH! Also bin ich schnell wieder raus. Hab vorher aber nochmal geprueft ob meine Menschen mich gesehen haben und mir an den sicheren Strand folgen. Aber Pustekuchen, die dachten nicht daran. Die fingen auch noch an mit Frauchens Familie Ball zu spielen! Also ich todesmutig wieder rein! Und wieder zurueck! Wieder nix, also wieder hin, diesmal bin ich sogar bis zu Frauchen gepaddelt. Wieder raus, wieder rein, wieder raus... Dann war´s mir zu bloed und ich bin am Strand geblieben. Manchmal wissen meine Menschen echt nicht was gut fuer sie ist. Die haben noch eine Menge zu lernen.
Vom Schwimmen im Meer hab ich erstmal genug!

2.7.2006
Liebes Tagebuch,
was fuer ein Wochenende! Ich war mit meinen Menschen auf Kurzurlaub in Boltenhagen, das liegt an der Ostsee. Es war eigentlich ganz toll. Da gab´s einen grossen Garten in dem man super spielen, oder sich einfach unter den Tisch in den Schatten hauen und schlummern konnte. Total entspannt!
Ich war mit Herrchen und Frauchen auch am Strand, erst war´s total locker, bisschen schnueffeln und buddeln, dann ein bisschen mit meinen Menschen "wo-ist-das-Spielzeug-hin" gespielt. Aber dann hat Herrchen einen riiiiiiieeeeesigen Drachen am Strand aufgebaut. Ich hab mich natuerlich sofort daneben gesetzt und aufgepasst, aber Herrchen hat einfach Schnuere an den dran gebunden und dann hat der Drache ihn ueber das Meer gezogen. Da bin ich gleich aufgesprungen und am Strand hin und hergelaufen. Frauchen hat garnix gemacht, die hatte dem Drachen (
sie hat gesagt das heisst "Kite", klingt aber viel zu harmlos!) sogar noch in die Luft geholfen! Ein Glueck hat Frauchen dann doch den Drachen eingefangen und Herrchen aus dem Wasser befreit! Puh, das war spannend!

XStat.de => Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=